Rückblick

Vorstellung von Marko und Siiri Turunen

Nachdem unsere Missionsmitarbeiter Marko und Siiri Turunen hier in Berlin bereits ein wenig Fuß gefasst haben, stellen sie sich auf diesem Wege nun auch noch einmal selber der Gemeinde vor:

Liebe Brüder und Schwestern in Christus,

viele von euch haben uns schon in der Gemeinde gesehen und mit vielen haben wir bereits persönlich gesprochen. Wir möchten uns trotzdem hier noch einmal vorstellen und ein bisschen von uns erzählen.

Wir heißen Marko und Siiri Turunen, und sind die ersten Missionsmitarbeiter der finnischen Missionsgesellschaft LEAF in Deutschland. Wir sind Anfang November nach Berlin-Steglitz gezogen und werden hier in der Dreieinigkeits-Gemeinde der SELK in der Perserarbeit tätig sein.

Unsere Missionsgesellschaft wird international LEAF abgekürzt (Lutheran Evangelical Association of Finland), auf Finnisch lautet die Abkürzung SLEY. Auf Deutsch wäre der Name „Lutherischer Evangeliumsverein Finnlands“ wohl am besten. LEAF ist eine unabhängige, konfessionell-lutherische Missionsgesellschaft innerhalb der evangelisch-lutherischen Kirche in Finnland und leistet seit über hundert Jahren schon wertvolle Arbeit in der Inlands- und Auslandsmission. LEAF ist in erster Linie eine Missionsgesellschaft, keine Organisation für Entwicklungshilfe. LEAF arbeitet unter anderem in Japan, Kenia, Estland und Russland.

Besonderen Wert legen wir in LEAF, wie der Name schon sagt, auf das Evangelium Christi: Am mittleren Kreuz von Golgatha hat Jesus alle Sünden aller Menschen auf sich genommen. Der Unschuldige erlitt die Strafe der Schuldigen. Durch Jesu Leiden und Tod wurde die Menschheit von den Mächten des Bösen, von Sünde, Tod und Teufel, freigekauft. Durch ihn steht die Vergebung der Sünden jedem Menschen zu, durch ihn ist der Himmel offen, der Weg zum Vater ist frei. Diese frohe Botschaft soll und muss allen Völkern gebracht werden. Jeder Mensch soll das Evangelium hören, jeder Mensch soll getauft werden, so befiehlt es Christus, unser Herr.

Dies ist auch der Grund, warum Siiri und ich hier in Steglitz sind. Wir wurden gesandt, dass wir mit unseren Gaben der Gemeinde und ihren Gliedern dienen und das Evangelium verkünden. Es ist Gottes Fügung, dass die Gemeinde so schnell so viel gewachsen ist und dass wir plötzlich über tausend Perser mitten unter uns haben. Deshalb lernen Siiri und ich auch erst einmal Persisch – jeder hat das Recht, Gottes Wort in seiner Muttersprache zu hören, und so soll es auch für die Menschen hier in der Dreieinigkeits-Gemeinde sein. Nach einem halben Jahr Sprachkurs werden wir dann mit unserem Können fleißig anpacken. Und natürlich wollen wir die Gemeinde jetzt schon kennenlernen. Sonntags nach dem Gottesdienst sind wir immer da – komm doch einfach vorbei und sag „Hallo“ oder „Salam“.

Außer ihrer musikalischen Begabung, die wir bereits in vielen Gottesdiensten hören konnten, ist Siiri eine ausgebildete Psychologin. Sie hat Erfahrung über Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien und hat auch mit Menschen mit Psychose gearbeitet. Ich wiederum bin Theologe, und habe in Finnland als Lehrer an einer Bibelschule und als Journalist für eine christliche Zeitung gearbeitet. Für Dich bedeutet das vereinfacht gesagt: Hast Du Fragen zu psychologischen oder musikalischen Themen, komm zu Siiri. Hast du Fragen zur Bibel oder geistlichen Themen, komm zu mir. Wir beide sind gerne auch für ein seelsorgerisches Gespräch bereit.

 

Eine frohe Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr des Herrn 2018 wünschen euch

Marko & Siiri